Familienkalender als Excel-Vorlage | Alle-meine-Vorlagen.de

Familienkalender als Excel-Vorlage

Familienkalender

Viele haben einen Familienkalender oder Familienplaner irgendwo an der Wand hängen.

Werbung
DQo8c2NyaXB0Pg0KICAgICAoYWRzYnlnb29nbGUgPSB3aW5kb3cuYWRzYnlnb29nbGUgfHwgW10pLnB1c2goe30pOw0KPC9zY3JpcHQ+DQo=

Jedes Jahr, werden dann die Geburtstage Monat für Monat neu eingetragen. Ebenso werden die sich wiederholenden Termine und auch weitere Angaben von Hand in den neuen Kalender übernommen.

So weit ist das ja auch gut und macht sicherlich vielen auch Spaß. Aber es wird eben auch viel Zeit dafür benötigt.

Werbung
DQo8c2NyaXB0Pg0KKGFkc2J5Z29vZ2xlID0gd2luZG93LmFkc2J5Z29vZ2xlIHx8IFtdKS5wdXNoKHt9KTsNCjwvc2NyaXB0Pg0K

Daher dachte ich mir, ich packe den Familienkalender in eine Excel-Vorlage.

Der Kalender muss nicht unbedingt nur als Familienplaner eingesetzt werden sondern ist auch für viele andere Anwendungen gut geeignet.

Die Vorlage ist offen und kann daher den eigenen Bedürfnissen beliebig angepasst werden.

Aufbau des Familienkalenders

Der Kalender besteht aus den Datums-Spalten „Datum, Tag, Kalenderwoche und Feiertag“. Danach kommen 6 Spalten, welche frei benannt werden können. Voreingestellt sind diese mit „Papa, Mama, Kind 1, Kind 2, Kind 3 und Kind 4“. Die letzte Spalte zeigt die „Geburtstage“ an.

Für jeden Monat gibt es ein Kalenderblatt. Die Monate können direkt durch Klick auf den Button im oberen Bereich der Vorlage angesprungen werden. Ebenso kann das heutige Tagesdatum durch Klick auf einen weiteren Button direkt aufgerufen werden.

Familienkalender als Excel-Vorlage

Bild 1: Monats-Buttons

Einstellungen der Kalendervorlage

Im Tabellenblatt „Einstellungen“ kann das Jahresdatum des Kalenders eingegeben werden. Darunter sind die bundeseinheitlichen Feiertage eingetragen. Diese werden über Formeln für jedes Jahr automatisch berechnet.

Unter den Feiertagen können dann noch weitere, eigene Termine eingetragen werden. Die Feiertage und auch die eigenen Termine werden automatisch in den Kalender übernommen.

Familienkalender als Excel-Vorlage

Bild 2: Einstellungen Feiertage/Geburtstage

Geburtstage eingeben

Wieder über das Tabellenblatt „Einstellungen“ können bis zu 365 Geburtstage – für jeden Tag steht eine Eingabezeile zur Verfügung – eingetragen werden. Diese werden dann automatisch im Kalender in der Spalte „Geburtstage“ angezeigt. Hier können natürlich auch Termine statt Geburtstage eingetragen werden.

Alle Eingaben die über das Tabellenblatt „Einstellungen“ gemacht werden, werden automatisch auf das entsprechende Jahr datiert. Diese Termine müssen daher nicht jedes Jahr neu eingegeben werden.

Eingaben im Kalender

Wechseln wir nun auf das Tabellenblatt „Kalender“.

Die täglichen und wöchentlichen Termine der einzelnen Personen (Papa, Mama, Kind 1 bis Kind 4) werden direkt im Kalender eingetragen. Dazu einfach die Zelle anklicken und den gewünschten Text eingeben.

Nach Terminen filtern

Eine interessante Funktion ist das Filtern von Terminen. Durch die Filter in der oberen Zeile, ist es möglich, bestimmte Termine anzeigen zu lassen. Das folgende Beispiel zeigt die Musik-Termine des „Kind 4“. So kann sich leicht ein Überblick über bestimmte Terminserien verschafft werden.

Familienkalender als Excel-Vorlage

Bild 3: Filtern im Kalender

Fazit

Die Excel-Vorlage Familienkalender vereint die Vorteile eines Wandkalenders mit denen eines PC geführten Kalenders. Die sich wiederholenden Termine müssen nur einmal eingeben werden und werden dann automatisch für Folgejahre übernommen.

Termine können gefiltert werden. Dies verschafft insgesamt einen guten Überblick über Terminserien. Die Vorlage ist offen und lässt sich daher leicht an die eigenen Bedürfnisse anpassen.


Download kostenlos  |  Für Excel ab 2010  |  Makros: Nein



Auch interessant in diesem Zusammenhang:

AMV-Jahreskalender 2017
Dynamischer Monatsplan
Tagesplan für eine Woche
Wochenplan
Fotokalender
Wochenjahresplaner
Dynamischer, ewiger Kalender

Werbung
IA0KPHNjcmlwdD4NCihhZHNieWdvb2dsZSA9IHdpbmRvdy5hZHNieWdvb2dsZSB8fCBbXSkucHVzaCh7fSk7DQo8L3NjcmlwdD4NCg==

DOWNLOAD kostenlos:
  
Familienkalender   [für Excel ab Version 2010 | 67 KB]

 

 

Weitere interessante Excel-Vorlagen

Telefonliste-Telefonkette Telefonliste-Telefonkette Telefonliste-Telefonkette Die Vorlage Telefonliste-Telefonkette ist für alle gedacht, die Gruppen, Teams oder auch auch...
Reisespiel für Autofahrt mit Kinder zum ausdrucken... Reisespiel für Autofahrt mit Kindern zum ausdrucken Alle, die mit kleinen Kindern schon mal eine längere Autofahrt unternommen haben, kennen das. ...
Stundenplan Vorlage Stundenplan zum Ausdrucken Wenn das neue Schuljahr beginnt oder bereits begonnen hat, wird ein Stundenplan benötigt. Diese kostenlose Stundenp...
Was, Wann, Wo – Liste für Veranstaltungen Was, Wann, Wo - Liste für Veranstaltungen Es gibt viele Veranstaltungen. Um da den Überblick zu behalten, führen viele Städte, Orte, Gemeinden, V...
Vorlage Projektplan Excel Projektplan Excel Vorlage Projektplan Excel Jeder der mit Projekten zu tun hat oder im Projektmanagement arbeitet, benötigt ihn, den Projektplan ...
Bunter Jahreskalender mit Platz für Notizen Bunter Jahreskalender Die Kalendervorlage „bunter Jahreskalender mit Platz für Notizen“ zeigt auf einer Seite alle 12 Monate eines Jahres in Monat...

4 Kommentare zu “Familienkalender als Excel-Vorlage

    1. T. Mutter Autor des Beitrags

      Hallo Steffi,

      um das Kalenderjahr zu ändern, musst du unten auf das Tabellenblatt „Einstellungen“ klicken.

      Du kannst dann in Zelle „C2“ dein gewünschtes Kalenderjahr eingeben. Im Kalender selbst (Spalten F bis K) musst du dann die Einträge unter dem jeweiligen Namen löschen oder anpassen.
      Die Geburtstage (Spalte L) werden automatisch richtig übernommen.

      Viele Grüße,

      Timo

  1. Mario R.

    Hallo Timo,

    ich möchte mich sehr, sehr herzlich für die großartige Vorlage des Familienkalenders bedanken. Dieser ist für den Zweck der Terminplanung einer großen Familie, so wie er ist, bestens geeignet! — Ganz toll!

    A B E R !!
    Ich konnte diesen Familienplaner für meine Zwecke etwas abändern und machte daraus einen „Termin-Buchungskalender.“
    Lange hatte ich nach so einer Excel Vorlage gesucht, die praktikabel, leicht anzuwenden und vor allem leicht verständlich sein sollte. Nun habe ich genau so etwas hier auf dieser Plattform gefunden. – und das auch noch umsonst und in Farbe 😉

    Ich denke, jeder, der mal versucht hat, eine Excel Vorlage nach seinen Vorstellungen zu entwerfen, weiß wie umfangreich, zeitraubend und leider im Ergebnis oft frustrierend das sein kann. Hier sind so viele Einsatzbereite und funktionierende Produkte angeboten, dass es eine Freude ist.

    Es gibt sie also noch immer, fähige Fachleute, die ihr Wissen und Können nicht für sich behalten, sondern der Menschheit einen hilfreichen Dienst bieten ohne dabei gleich an Monetisierung im großen Stil zu denken.
    Wenn ich mich auf dieser Seite so umschaue und die verschiedenen Vorlagen betrachte, fällt mir sehr schnell auf, – da ist jemand mit „Engagement, Herz und Fachverstand“ am Werk.
    Schön, dass es das heute noch gibt. Bitte weiter so!!

    Viele Grüße
    aus München

    1. T. Mutter Autor des Beitrags

      Hallo Mario,

      vielen Dank für deine lobenden Worte. Es freut mich sehr, dass du meine Vorlage „Familienkalender“ als Basis für deinen Buchungskalender verwenden konntest.

      Viele Grüße nach München,

      Timo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Ich verwende auf Alle-meine-Vorlagen.de Cookies (Tracking, Analyse, Werbung), mit diesen eine Analyse und Messung von Nutzerdaten möglich ist. Genaueres zu den von mir genutzten Diensten findest du hier: Weitere Informationen.
Datenschutz | Impressum

Treffe eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Weitere Information

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking-Cookies (Google AdSense), Analytische-Cookies (Google Analytics). Die Erkenntnisse aus analytischen Cookies ermöglichen mir die Optimierung der Seite hinsichtlich besserer Abdeckung der Besucherinteressen. Werbeeinnahmen durch AdSense ermöglichen mir die Erstellung, Pflege und das Betreiben der Website.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Borlabs Cookie hat bereits ein notwendiges Cookie gesetzt.

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück