Blog Einnahmen und Ausgaben mit Excel erfassen

Blog Einnahmen und Ausgaben mit Excel erfassen

Blog Einnahmen und Ausgaben mit Excel erfassen

Blog Einnahmen und Ausgaben interessieren viele. Gerade wenn du selbst einen Blog oder eine Website betreibst, dann möchtest du wahrscheinlich auch wissen, wie hoch deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben sind. Um den Überblick zu bekommen, ist eine Excel Vorlage sehr hilfreich.

Werbung

Beim Start eines Blogs oder einer Website gibt es meist nur geringe Einnahmen. In der Regel hat man ein, zwei kleine Einnahmequellen. Wenn du als Blogger* aber dranbleibst, wachsen die Besucherzahlen und im Laufe der Zeit auch die Einnahmen. Irgendwann können es dann 5 bis 10, wenn nicht noch mehr Einnahmequellen sein.

Je größer und bekannter dein Blog oder deine Website wird, desto höher sind dann in den meisten Fällen auch die Kosten. Es fallen Ausgaben für das Hosting und für verschiedene Tools an. Da gibt es zum Beispiel Software für E-Mail-Marketing* oder Tools für Affiliate-Marketing.

Werbung

Die Vorlage „Blog Einnahmen und Ausgaben“ bietet dir genug Platz um monatlich bis zu 15 Einnahmequellen und 10 Ausgabeblöcke einzutragen, zu berechnen und grafisch darzustellen.

Das Wichtigste im Überblick

  • Erfasse bis zu 15 Einnahmequellen
  • Erfasse bis zu 10 Ausgabepositionen
  • Quartalsweise Aufführung der Blog Einnahmen und Ausgaben
  • Grafische Übersicht der Blog Einnahmen und Ausgaben

Einnahmequellen eines Blogs

Wie oben bereits gesagt, gibt es am Anfang eines Blogs meist nur wenige Einnahmequellen. Je länger ein Blog online ist und aktiv Beiträge* erscheinen, desto mehr Einnahmequellen machen Sinn und können getestet werden. Die einen funktionieren gut, andere laufen weniger gut und fallen wieder weg. Die erfolgreichen bleiben bestehen und so werden es nach und nach mehr. Dabei ist darauf zu achten, dass die Mischung stimmt und es nicht zu viele werden.

 


Newsletter: Du möchtest über weitere Excel-Vorlagen informiert werden? Dann abonniere meinen Newsletter.

Erfahre hier mehr über den Newsletter.


Es gibt zum Beispiel das Einblenden von Werbung über Google Adsense, Intext-Werbung oder auch Banner Werbung. Vielleicht hast du aber auch schon Partner, die auf deinem Blog Werbung schalten. Wobei das dann schon eine fortgeschrittene Kunst ist, die meist auch erst ab einer gewissen Besucherzahl möglich ist.

Eine interessante Übersicht über Einnahmemöglichkeiten für Blogs kannst du in diesem Beitrag von „Selbständig im Netz“ finden.

Blog Einnahmen und Ausgaben aufstellen

Kommen wir nun zur Vorlage „Blog Einnahmen und Ausgaben“. Die Vorlage hat zwei Seiten. Auf der ersten Seite werden die Einnahmen sowie die Ausgaben monatlich erfasst.

Bei den Einnahmen gibt es Platz für bis zu 15 Einnahmequellen. Du musst einfach in der ersten Spalte die Bezeichnung oder den Namen der Einnahmequelle eintragen und dann Monat für Monat den Betrag.

Für die Ausgaben stehen 10 Zeilen zur Verfügung. Somit kannst du also bis zu 10 Ausgabepositionen monatlich notieren.

Unter jedem Monat wird jeweils die Summe der Einnahmen sowie die Summe der Ausgaben von Excel berechnet.

Blog Einnahmen im Quartal

Gerade im Geschäftsleben werden viele Zahlen quartalsweise angegeben. Daher zeigt auch diese Vorlage, neben den monatlichen Angaben, die Einnahmen und Ausgaben quartalsweise an.

 

Meine Empfehlung für dich

Werbung

Online Buchhaltungs- und Rechnungsprogramm*
Erledige deine Buchhaltung und schreibe deine Rechnungen mit der
automatisierten Online-Software von sevDesk.
www.sevDesk.de*


Blog Einnahmen – Umsatz vor Steuern

Die Einnahmen (auch Umsatz genannt) abzüglich der Ausgaben entsprechen dann dem Umsatz vor Steuern. Auf diesen Betrag müssen dann Steuern bezahlt werden. Welcher Steuersatz bei dir anfällt, klärst du am besten mit deinem Steuerberater.

Hinweis: Da ich kein Steuerberater bin, erkundige dich bitte bei deinem Steuerberater/deiner Steuerberaterin bezüglich der korrekten Führung deiner Einnahmen und Ausgaben, sowie über deinen Steuersatz.

Wenn nun dein Steuersatz klar ist, kannst du diesen im Tabellenblatt „Stammdaten“ eintragen. Dort kann übrigens auch das Kalenderjahr, für welches du deine Einnahmen und Ausgaben erfassen möchtest, hinterlegt werden.

Blog Einnahmen und Ausgaben mit Excel erfassen

Nehmen wir an, du hast einen Steuersatz von 30 %, dann trägst du die „30“ im Bereich der Stammdaten ein. Die Vorlage berechnet dir nun aus dem Umsatz vor Steuern, den Steueranteil, welchen du mittels Steuerklärung an das Finanzamt melden und später bezahlen musst. Auch das ist wieder davon abhängig, ob du Unternehmer, Kleinunternehmer oder als Selbständiger tätig bist. Wie gesagt, dein Steuerberater kann dich da beraten und unterstützen.

Blog Einnahmen – Gewinn nach Steuern

Schlussendlich bleibt dein Gewinn nach Steuern übrig. Auch dieser Betrag wird dir durch die Vorlage automatisch berechnet und angegeben. Im Normalfall, und das ist hoffentlich auch bei dir so, sollte pro Monat ein positiver Betrag herauskommen. Dieser wird dann grün hinterlegt aufgeführt, entsprechend rot hinterlegt bei einem negativen Betrag.

Blog Einnahmen und Ausgaben – Diagramme

Auf der zweiten Seite werden vor allem die Einnahmen grafisch dargestellt. Das erste Diagramm zeigt die Einnahmen pro Monat, und zwar die reinen Einnahmen sowie auch die Einnahmen nach Steuern.

Blog Einnahmen und Ausgaben mit Excel erfassen

Grafische Darstellung der Blog-Einnahmen

Das zweite Diagramm zeigt die Einnahmen nach Einnahmequelle über ein komplettes Jahr.

Schlussendlich wird im dritten Diagramm die prozentuale Aufteilung der Einnahmen nach Einnahmequelle angezeigt.

Welche Zahlen du in Form von Diagrammen darstellen möchtest, bleibt dir überlassen. Je nach dem, was für dich interessant ist, kannst du zusätzlich noch eigene Diagramme aus den Zahlen der ersten Seite erstellen.

 

Fazit zur Vorlage „Blog Einnahmen und Ausgaben“

Um die Einnahmen und Ausgaben eines Blogs oder einer Website übersichtlich aufzuführen, wurde diese Excel Vorlage „Blog Einnahmen und Ausgaben“ erstellt. Damit können bis zu 15 Einnahmequellen und bis zu 10 Ausgabepositionen pro Monat erfasst werden. Die Summen werden pro Monat und auch quartalsweise aufgeführt.

Weiterhin berechnet die Vorlage automatisch den Umsatz vor Steuern, die zu zahlenden Steuern sowie den Gewinn nach Steuern. Ein kleiner Zusatz ist die grafische Auswertung der Einnahmen auf der zweiten Seite. Hier werden vor allem die Einnahmen in Diagrammen* dargestellt.

Die Vorlage gibt einem Blogger oder Website-Betreiber einen schönen Überblick über seine monatlichen Einnahmen und Ausgaben.

 

 

Interessant in diesem Zusammenhang:
Zeiterfassung für Projekte
Terminplaner als Excel Vorlage
Projektplaner Monatsbasis
Finanzplanung – Tools für Excel
Einfache ToDo-Liste

Werbung

 

Download kostenlos
Blog Einnahmen und Ausgaben.xlsx

Excel ab Version 2010 | 56 KB

 

 

Weitere interessante Excel-Vorlagen

In Excel Zeilen und Spalten fixieren Bereiche einer Exceltabelle /-liste Immer wieder werde ich gefragt, wie man in Excel Zeilen und Spalten fixieren kann. Gerade im oberen Bereich ei...
Vermögen auflisten und Vermögenszuwachs darstellen... Vermögenszuwachs Die heutige Vorlage „Vermögenszuwachs“ dient dazu, dein hoffentlich anwachsendes Vermögen sichtbar zu machen und somit besser im ...
Kostenkontrolle-Haushaltsbuch 2.03 Kostenkontrolle-Haushaltsbuch 2.03 Kostenkontrolle Haushaltsbuch Version 2.03 ist ein einfaches, übersichtliches Excel-Tool zur Kontrolle deiner H...
Terminplaner als Excel Vorlage Terminplaner für Excel Terminplaner sind unumgänglich, um einen geregelten und effizienten Tagesablauf zu gewährleisten. Vor allem in Branchen wo ...
Übersicht Versicherungen – So senkst du deine Vers... Übersicht Versicherungen Versicherungen hat jeder. Einige sind gesetzlich vorgeschrieben, andere nicht. Wiederum einige sind sogar überflüssig. Ma...
Zeiterfassung mit Excel – Tool für Projektze... Zeiterfassung mit Excel - Messe deine Projekt- oder Tätigkeitszeiten Einfache Zeiterfassung mit Excel. Ist das möglich? Ja. Es gibt viele Berufszw...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Alle-meine-Vorlagen.de

Newsletter

Ich möchte zukünftig den Newsletter von alle-meine-vorlagen.de erhalten und über neue Vorlagen, Updates und Produkte informiert werden (erscheint 1-2 mal monatlich).

 

Wir verschicken nie Spam.
Austragen jederzeit möglich. 

Informationen zum Newsletter
Datenschutz